Demo
 
 

Damwild

Damwild

Das erleben Sie in freier Wildbahn nie: Hirschkühe gar nicht scheu! Damwild lebt gern in lichten Wäldern mit ausgedehnten Wiesen, ist aber sehr anpassungsfähig. Deshalb freuen sich unsere Tiere auf eine Begegnung mit Ihnen. Aber seien Sie nicht allzu enttäuscht, wenn sie sich nur für Ihr Futter interessieren . . . Streicheln können Sie sie in jedem Fall.

 

 

 

  • Vorkommen

    Damhirsche wurden von der letzten Eiszeit aus Mitteleuropa auf das Mittelmeergebiet zurückgedrängt. Durch die Römer wurde diese Wildart wieder in zahlreiche Länder eingeführt. An vielen Adelshöfen wurden im 17. und 18. Jahrhundert ebenfalls Wildgatter gebaut und das Damwild wurde schließlich auch ausgewildert. Kleinere Damwildvorkommen gibt es bei uns heute in allen Bundesländern.
  • Lebensraum

    Damwild ist sehr anpassungsfähig. Am liebsten sind ihm parkähnliche Landschaften mit gleichen Anteilen von Wald, Wiesen und Feldern.
  • Größe/ Gewicht/ Körperbau

    Kopf-Rumpf-Länge: 130–190 cm
    Schulterhöhe: ca. 100 cm
    Gewicht: Männchen bis zu 100 kg, Weibchen ca. 60 kg.

    Die Fellfarbe ist im Sommer Rostbraun mit schwarzem Rückenstrich. Auf dem Rücken und an den Seiten häufig weiße Punkte. Es gibt auch schwarzes und reinweißes Damwild.



  • Nahrung

    Damwild ist ein reiner Pflanzenfresser, es frisst Gräser, Kräuter, Blätter, Knospen und Baumrinde. Im Herbst gehören auch Pilze und Baumfrüchte wie Bucheckern und Eicheln auf den Speiseplan. Ackerpflanzen wie Rüben, Mais und Hafer werden ebenfalls gerne gefressen.
  • Lebensweise

    Außerhalb der Brunftzeit leben Hirsche und weibliche Tiere in getrennten Rudeln. Hirsche in freier Wildbahn erreichen selten ein Alter über 16 Jahre, in Gehegehaltung können sie bis zu 30 Jahre alt werden.
  • Feinde

    Natürliche Feinde des Damwildes sind Wolf und Luchs. Neugeborenen Kälbern können auch Fuchs, Kolkrabe und Wildschwein gefährlich werden.
  • Fortpflanzung

    Die Damwildbrunft dauert von Anfang Oktober bis Mitte November. Sie findet wie beim Rotwild auf sogenannten Brunftplätzen statt. Die starken Hirsche kämpfen um das Rudel und nur der stärkste Hirsch, der Platzhirsch, kann sich mit den weiblichen Tieren paaren. Die Jungen kommen meist im Juni zur Welt.

 

Bär

DZT TOP100 Badge RGB 019
deutsche-tierparkgesellschaft
Award 2011
0098-logo-DFSZ Rund gr-450x450
0098-logo-DFSZ Rund gr-450x450

Kontakt

Wildpark 1
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Telefon +49 7931 56305-0
Telefax +49 7931 56305-28
info@wildtierpark.de




Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.