Demo
 
 

Rotfuchs

Rotfuchs

Um es vorweg zu sagen: Sie können bei uns keine Füchse streicheln, obwohl diese bei uns frei herumlaufen … ;-) Die Rotfüchse sind hier besonders prachtvolle Exemplare und leben in einer Gemeinschaft mit unseren Braunbären. Deshalb sind sie auch meist in deren Gehege zu sehen oder aber auf ihrer Liegewiese zwischen Biber und Waldrapp. 

Je nach Ort und Jahreszeit können die Körpermaße des Rotfuchses stark schwanken. Das Körpergewicht des Männchens z.B. liegt durchschnittlich zwischen 5 und 8 Kilogramm, die Schwanzlänge zwischen ca. 35 und 45 cm. 

Füchse galten lange als Einzelgänger, jedoch passen sie ihre Sozialstruktur den Lebensbedingungen an. Der Rotfuchs ist ein relativ anspruchsloser Allesfresser, und sind - wie bei uns - gute Nahrungsressourcen vorhanden, kann es sogar zur Bildung von Familiengruppen kommen. Füchse paaren sich nur einmal im Jahr in der so genannten Ranzzeit. 

 

  • Vorkommen

    Rotfüchse haben von allen Fleischfressern das größte Verbreitungsgebiet. Sie kommen in ganz Europa sowie in Nordamerika, Nordafrika und Asien vor.
  • Lebensraum

    Füchse sind Überlebenskünstler. Neben Wäldern und landwirtschaftlich genutzten Flächen besiedeln sie auch zunehmend unsere Städte und Dörfer.
  • Größe/ Gewicht/ Körperbau

    Kopf-Rumpf-Länge: 60–75 cm
    Schulterhöhe: ca 40 cm
    Gewicht: 5-8 kg.

    Die Männchen werden größer und schwerer als die Weibchen. Das Fell ist am Bauch weiß, am Rücken meist rötlich. Es gibt jedoch viele verschiedene Farbvarianten.


  • Nahrung

    Füchse sind Allesfresser. Sie fangen bzw. fressen das, was sie am leichtesten erwischen können. Die Hauptnahrung besteht aus Mäusen, Kaninchen, Hasen, Vögeln, Rehkitzen, aber auch aus Regenwürmern und Insekten. Aas und Siedlungsabfälle werden genauso gefressen. Vor allem in der Zeit der Jungenaufzucht kommt es auch immer wieder zu Übergriffen auf Hausgeflügel wie Hühner oder Gänse.
  • Lebensweise

    Da Füchse auf der Jagd fast immer allein unterwegs sind, galten sie früher als Einzelgänger. Heute geht man davon aus, dass Füchse teilweise in Familiengruppen leben. Ein Fuchsbau besteht meist aus mehreren Röhren und wird manchmal auch mit anderen Bewohnern wie dem Dachs geteilt. Bei guter Witterung halten sich die Füchse aber auch tagsüber im Freien auf. Ihre Lebenserwartung beträgt 8 bis 13 Jahre.
  • Feinde

    Natürliche Feinde der Füchse wie Wolf, Luchs, Uhu und Steinadler kommen kaum mehr vor. Den größten Einfluss auf die Population haben die Jagd und der Straßenverkehr.
  • Fortpflanzung

    Nach der Paarungszeit im Januar/Februar kommen in einem Bau 4 bis 6 Junge zur Welt. Neben den Rüden beteiligen sich oft auch Töchter oder Schwestern der sich fortpflanzenden Fähe an der Jungenaufzucht.

 

Bär

DZT TOP100 Badge RGB 019
deutsche-tierparkgesellschaft
Award 2011
0098-logo-DFSZ Rund gr-450x450
0098-logo-DFSZ Rund gr-450x450

Kontakt

Wildpark 1
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Telefon +49 7931 56305-0
Telefax +49 7931 56305-28
info@wildtierpark.de




Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.